logo rentenberatung kleinlein

rentenbescheid stempel 2

Das Bundesarbeitsministerium hat sich nun endgültig festgelegt, dass es zur Konsolidierung der Gesamtausgaben bis 2014 zu keiner Senkung des Beitragssatzes in der Rentenversicherung kommen wird. Einer der genannten Gründe ist u.a. die Tatsache, dass für Bezieher von ALG II Leistungen keine Beiträge zur Rentenversicherung mehr entrichtet werden. Dies führt in der Rentenkasse zu Mindereinnahmen von knapp 2 Milliarden Euro im Jahr. Siehe Artikel Bezug von Hartz IV steigert nicht mehr die Rente.
Aus diesem Grund entfällt die ursprünglich geplante Beitragssatzsenkung von derzeit 19,9 % auf 19,8 %.

Wegfall Erwerbsminderungsrente für Hartz IV Empfänger

Als weiterer Einschnitt ist angedacht, dass Arbeitslosengeld II Empfänger künftig auch keinen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente mehr haben werden. Die Bundesregierung vertritt dabei die Auffassung, dass durch die fehlende Beitragszahlung für diesen Personenkreis auch die Anspruchsgrundlage für eine Erwerbsminderungsrente entfällt. In diesen Fällen müsste ein anderes Versorgungssystem greifen, z.B. Leistungen der Grundsicherung.

Kontakt

Die Rentenberatung Kleinlein ist bundesweit für Sie tätig.

Rentenberater deutschlandweit verfügbar

Tel.: 0911/641 57 68
Fax: 0911/649 66 66

Kontaktformular »

Newsletter Anmeldung

captcha 

Service

Der Rentenberater berät, unterstützt und vertritt Sie in den Bereichen gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

 

KOMPETENT

DURCHSETZUNGSFÄHIG

ZIELFÜHREND

rentenberater2