logo rentenberatung kleinlein

rentenbescheid stempel 2

Mehr Geld für Rentner ab 01.07.2008

Beständig ist nur der Wandel. Noch vor einer Woche mussten die 20 Millionen Rentner fast mit einer Nullrunde bei der Rentenerhöhung zum 01.07.2008 rechnen. Siehe hierzu den Artikel Rentenerhöhung 2008 fast eine Nullrunde.
Doch ein Jahr vor der Bundestagswahl gab Bundesarbeitsminister Olaf Scholz bekannt, dass die Renten 2008 um 1,1 % ansteigen werden.

Rentenformel wird extra geändert

 

Diese Erhöhung ist nur dadurch möglich, dass die Rentenformel geändert wird. Die Entwicklung der Löhne ist nur ein Faktor. Bei der Rentenformel sorgt aber der sogenannte Riester Faktor für entsprechende Abzüge in der Rentenentwicklung. Aus diesem Grund beschloss der Bundesarbeitsminister diesen Faktor für die nächsten zwei Jahre auszusetzen. Dadurch ist auch für das Jahr 2009 eine Rentensteigerung von mindestens 0,6 Prozent zu erwarten.

Vorsicht Falle

Wie mehrmals schon berichtet (s. Artikel Rentenerhöhung ab 01.07.2008) fällt tatsächlich die Rentenerhöhung geringer aus als die festgelegten 1,1 Prozent. Unterm Strich darf sich der Durchschnittsrentner auf etwa 13 Euro mehr Rente freuen. Allerdings wird diese Steigerung gleich wieder um die Erhöhung des Beitrages zur Pflegeversicherung ebenfalls zum 01.07.2008 gemindert. Denn der Pflegeversicherungsbeitrag erhöht sich um 0,25 Prozent. Das bedeutet für den Durchschnittsrentner eine Mehrbelastung von 3 Euro. Betrachtet man noch die Steigerung der Nebenkosten wie Strom, Lebensmittel so ist festzustellen, dass von den 1,1 Prozent nicht mehr viel übrig bleibt.

Kleine Schadensbegrenzung

In den letzten Jahren mussten die Rentner mehrmals mit einer Nullrunde auskommen. Die kommende Rentenerhöhung bedeutet einen kleinen Schritt in die richtige Richtung. Allerdings entwickelt sich die Inflationsrate mit etwa 2,2 bis 2,3 Prozent schneller als die Rentensteigerung. Unterm Strich haben die Rentner dann trotzdem weniger Einkommen zur Verfügung. Die Thematik Altersarmut und Grundsicherung bleibt deshalb weiterhin bestehen.

Hilfe durch Rentenberater

Unabhängige und gerichtlich zugelassene Rentenberater unterstützen sie in allen Bereichen der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung. Der Rentenberater Marcus Kleinlein steht ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.

 

 

Kontakt

Die Rentenberatung Kleinlein ist bundesweit für Sie tätig.

Rentenberater deutschlandweit verfügbar

Tel.: 0911/641 57 68
Fax: 0911/649 66 66

Kontaktformular »

Newsletter Anmeldung

captcha 

Service

Der Rentenberater berät, unterstützt und vertritt Sie in den Bereichen gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

 

KOMPETENT

DURCHSETZUNGSFÄHIG

ZIELFÜHREND

rentenberater2