logo rentenberatung kleinlein

rentenbescheid stempel 2

Rentenerhöhung

Rentensteigerung für 2022 um 5,2 % bzw. 5,9 %

Für die Rentnerinnen und Rentner wird es zum 01.07.2022 eine erhebliche Rentenerhöhung geben. Nach einer ersten Prognose erfolgt eine Rentensteigerung für die Westrentner in Höhe von 5,2 Prozent. Die Rentner in den neuen Bundesländern erhalten eine Rentenerhöhung von 5,9 Prozent.

Es handelt sich dabei um die höchste Anpassung der Renten in den letzten 40 Jahren.

Bedingt durch die Corona Pandemie ergab sich in diesem Jahr für die Rentner in den alten Bundesländern überhaupt keine Rentenerhöhung und in den neuen Bundesländern erfolgte eine Rentensteigerung um gerade einmal 0,72 Prozent. Schuld daran waren die konjunkturellen Entwicklungen der Bruttolöhne und Gehälter.

Sofern die Steigerungssätze bestätigt werden erhalten Rentner bei einer Rente von beispielsweise 1000,00 € eine Anhebung der Rente um 52,00 € im Westen und 59,00 € im Osten.

Aktueller Rentenwert

Der aktuelle Rentenwert ist in den §§ 68 und 255a SGB VI geregelt und ist der Teil der Rentenformel der die Rentensteigerung, auch Dynamisierung, der Renten bewirkt. Die Anpassung des Rentenwertes orientiert sich nach der Veränderung der Bruttolohn- bzw. der Bruttogehaltssumme je durchschnittlich beschäftigter Arbeitnehmer, der Veränderung des Beitragssatzes der gesetzlichen Rentenversicherung sowie dem sog. Nachhaltigkeitsfaktor. Allerdings hat der Gesetzgeber auch eine Schutzklausel für die Rentnerinnen und Rentner eingeführt. Diese Klausel regelt, dass beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eine Minderung des aktuellen Rentenwerts nicht möglich ist.

Eine Rechtsverordnung gem. § 69 Abs. 1 SGB VI regelt, dass der Rentenwert zum 01.07. eines jeden Jahres angepasst wird. Der aktuelle Rentenwert entspricht dem Betrag einer monatlichen Altersrente, die die Deutsche Rentenversicherung an die Rentenbezieher zu zahlen hat, wenn für ein Kalenderjahr Beiträge aufgrund des für dieses Kalenderjahr maßgebenden Durchschnittsentgelts aller Versicherten gezahlt worden sind. Aktuell beträgt der Rentenwert in den alten Bundesländern 34,19 € und in den neuen Bundesländern 33,23 €.

Bei der o.g. Rentenerhöhung zum 01.07.2022 würde sich dann ein Rentenwert im Westen von 35,96 € und im Osten von 35,19 € ergeben.

Ziel sind einheitliche Einkommensverhältnisse in für das gesamte Deutschland. An die Stelle eines einheitlichen Rentenwertes gem. § 68 SGB VI gilt für das Beitrittsgebiet der aktuelle Rentenwert Ost gem. § 255a Abs. 1 Satz 1 SGB VI. Zum 01.07 eines Jahres ändert sich der aktuelle Rentenwert im Osten entsprechend dem für die Veränderung des aktuellen Rentenwertes im Rahmen des einheitlichen Rentenwertes. Die Rentenentwicklung in den neuen Bundesländern orientiert sich auch nur an die Lohn- und Gehaltsentwicklung im Osten.

Kontakt

Die Rentenberatung Kleinlein ist bundesweit für Sie tätig.

Rentenberater deutschlandweit verfügbar

Tel.: 0911/641 57 68
Fax: 0911/649 66 66

Kontaktformular »

Newsletter Anmeldung

captcha 

Service

Der Rentenberater berät, unterstützt und vertritt Sie in den Bereichen gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

 

KOMPETENT

DURCHSETZUNGSFÄHIG

ZIELFÜHREND

rentenberater2