logo rentenberatung kleinlein

rentenbescheid stempel 2

von großer Bedeutung 

Eine statistische Erhebung der Deutschen Rentenversicherung hat ergeben, dass bei einer Scheidung ganz besonders die Frauen davon profitieren, wenn es später um den Rentenausgleich (Versorgungsausgleich) der geschiedenen Ehepartner geht. In Westdeutschland werden ca. 35 Prozent der Rentenansprüche für geschiedene Frauen aus dem Versorgungsausgleich abgeleitet. Bei den ostdeutschen Frauen sind es 18 Prozent. Im Jahr 2006 erhielten fast 500.000 „Neurentner“ einen  Versorgungsausgleich. Die überwiegende Zahl davon waren Frauen. Etwa 218 Euro Rentenanteil durchschnittlich beträgt die Übertragung des Rentenausgleichs der Ex-Partner.

Der Schätzerkreis für die Rentenversicherung rechnet in seinem Jahresgutachten mit einer Rentenerhöhung in 2008 von ca. 1 Prozent. Wenn es dabei bleibt, können die Rentner nur von einer tatsächlichen Erhöhung von 0,75 Prozent ausgehen. Grund hierfür ist, dass gleichzeitig ab 01.07.2008, bedingt durch die Pflegereform, der Pflegeversicherungsbeitrag um 0,25 Prozent auf 1,95 Prozent (Kinderlose Rentner 2,20 Prozent) erhöht wird.

Der Rentenexperte Bert Rürup fordert in seinem jüngsten Gutachten die Einführung der Rentenversicherungspflicht für Selbständige.

Hintergrund ist häufig die mangelnde finanzielle Absicherung im Alter und geringe Einkünfte der Selbständigen die keine Beschäftigten hätten. Diesem Personkreis droht künftig die Altersarmut.

 

Kontakt

Die Rentenberatung Kleinlein ist bundesweit für Sie tätig.

Rentenberater deutschlandweit verfügbar

Tel.: 0911/641 57 68
Fax: 0911/649 66 66

Kontaktformular »

Newsletter Anmeldung

captcha 

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Service

Der Rentenberater berät, unterstützt und vertritt Sie in den Bereichen gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

 

KOMPETENT

DURCHSETZUNGSFÄHIG

ZIELFÜHREND

rentenberater2