logo rentenberatung kleinlein

rentenbescheid stempel 2

Sozialversicherungswerte

Neue Werte im Versicherungs-, Beitrags- und Leistungsrecht

Die vorläufigen Sozialversicherungswerte für das Jahr 2013 wurden bereits vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales bekanntgeben. Wie die Erfahrung zeigt, wird sich nichts mehr Wesentliches daran ändern und wird so im letzten Quartal 2012 von der Bundesregierung angenommen und verabschiedet. Neben der Anhebung der Beitragsbemessungs- und Jahresarbeitsentgeltgrenzen wird ab dem 01.01.2013 der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung von derzeit 19,9 % auf 19,0 % gesenkt.
Der Bundesrat hatte am 21.09.2012 das Pflegeneuausrichtungsgesetz genehmigt, so dass dieses planmäßig zum 01.01.2013 in Kraft treten kann. Zur Finanzierung der sich daraus ergebenden Verbesserung bei der Gewährung von Leistungen (s. Artikel…) muss im Gegenzug der Beitragssatz zur gesetzlichen Pflegeversicherung von derzeit 1,95 % auf 2,05 % (Kinderlose = 2,30 %) angehoben werden.

Die Einkommensgrenze bei der Ausübung einer geringfügig entlohnten Beschäftigung wird ab dem 01.01.2013 erhöht. Durch die Minijob-Reform steigt die monatliche Verdienstgrenze von derzeit 400,00 € auf 450,00 €. Minijobber dürfen dann bis zu 450,00 € steuer- und sozialabgabenfrei verdienen.
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der für das Jahr 2013 festgelegten Rechengrößen.

Bezugsgröße

Monatlich 2.695,00 € (West) und 2.275,00 € (Ost)
Jährlich 32.340,00 € (West) und 27.300,00 € (Ost)

Beitragsbemessungsgrenze für die Kranken- und Pflegeversicherung

Monatlich 3937,50 € (bundeseinheitlich)
Jährlich 47.250,00 € (bundeseinheitlich)

Beitragsbemessungsgrenze für die Renten- und Arbeitslosenversicherung

Monatlich 5.800,00 € (West) und 4.900,00 € (Ost)
Jährlich 69.600,00 € (West) und 58.800 € (Ost)

Jahresarbeitsentgeltgrenze für die Kranken- und Pflegeversicherung

Ab 2011 muss zur Erreichung der Versicherungsfreiheit nicht mehr drei Kalenderjahre die Grenze überschritten werden, sondern nur noch ein Jahr lang.
Monatlich 4.350,00 € (bundeseinheitlich)
Jährlich 52.200,00 € (bundseinheitlich)

Besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze

(für Arbeitnehmer, die bereits am 31.12.2002 versicherungsfrei waren)
Monatlich  3.937,50 € (bundeseinheitlich)
Jährlich 47.250,00 € (bundeseinheitlich)

Geringfügigkeitsgrenze

monatlich 450 € (bundeseinheitlich)

Geringverdienergrenze Azubis

Monatlich 325 € (bundeseinheitlich)

Kalendertägliches Höchstregelentgelt

Krankenversicherung: 131,25 € (bundeseinheitlich)
Renten- und Arbeitslosenversicherung: 193,33 € (West) und 163,33 € (Ost)

Krankengeld-Höchstbetrag

91,88 € (bundeseinheitlich)

Beitragssätze bundesweit

Krankenversicherung
15,5 % allgemeiner Beitragssatz inkl. 0,9 % Sonderbeitrag
14,9 % ermäßigter Beitragssatz inkl. 0,9 % Sonderbeitrag
Pflegeversicherung
2,05 % ggf. zuzüglich 0,25 % Kinderlosenzuschlag
Rentenversicherung
18,9 % bisher 19,6 %
Arbeitslosenversicherung
3,0 %

Kontakt

Die Rentenberatung Kleinlein ist bundesweit für Sie tätig.

Rentenberater deutschlandweit verfügbar

Tel.: 0911/641 57 68
Fax: 0911/649 66 66

Kontaktformular »

Newsletter Anmeldung

captcha 

Service

Der Rentenberater berät, unterstützt und vertritt Sie in den Bereichen gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

 

KOMPETENT

DURCHSETZUNGSFÄHIG

ZIELFÜHREND

rentenberater2