logo rentenberatung kleinlein

rentenbescheid stempel 2

Ungenügende Festbeträge

Das Bundessozialgericht hat mit Urteil vom 17.12.2009, Az. B 3 KR 20/08 R darüber entschieden, dass die gesetzlichen Krankenkassen künftig höhere Kosten für die Versorgung von Hörgeräten von stark hörgeschädigten Menschen übernehmen müssen.

Zum Fall

Ein Versicherter einer Betriebskrankenkasse war schon seit Jahren fast ertaubt. Zuletzt beantragte er bei seiner Krankenkasse die Kostenübernahme für ein digitales und besonders hochwertiges Hörgerät. Die Kasse bezuschusste im Rahmen der Festbetragsregelung nur die Kosten für ein analoges Gerät in Höhe von knapp 1000 €. Die Kosten für das moderne Hörgerät betrugen aber mehr als 4000,-- €.
Mit dieser Entscheidung war der Versicherte nicht einverstanden gewesen und zog bis vor das höchste Sozialgericht.

Bestmögliche Versorgung muss sichergestellt sein

Die Richter gaben dem Versicherten Recht. Beim Ausgleich der Hörminderung muss immer dafür gesorgt sein, dass eine Anpassung nach dem aktuellen Stand des medizinischen Fortschritts erfolgt. D.h. es muss eine Angleichung an das Hörvermögen eines gesunden Menschen erfolgen um gegenüber älteren Geräten einen entsprechenden Gebrauchsvorteil zur Bewältigung des Alltags zu erreichen.
Von daher müssen die Krankenkassen die Festbeträge entsprechend korrigieren und den aktuellen Gegebenheiten anpassen. Die bisherigen Festbeträge für Hörgeräte reichen jedenfalls nach Ansicht der Richter nicht aus, um die vorliegende Behinderung adäquat auszugleichen.
In dem zu beurteilenden Fall musste die beklagte Krankenkasse die übrigen Kosten von fast 3.100,--€ noch zusätzliche übernehmen.

Auskunft, Beratung und Aufklärung

Registrierte und unabhängige Rentenberater stehen Ihnen in allen Fragen der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung zur Verfügung. Hier können Sie gerne Kontakt mit dem Rentenberater und Krankenkassenbetriebswirt Marcus Kleinlein Kontakt aufnehmen.

 

Kontakt

Die Rentenberatung Kleinlein ist bundesweit für Sie tätig.

Rentenberater deutschlandweit verfügbar

Tel.: 0911/641 57 68
Fax: 0911/649 66 66

Kontaktformular »

Newsletter Anmeldung

captcha 

Service

Der Rentenberater berät, unterstützt und vertritt Sie in den Bereichen gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung.

 

KOMPETENT

DURCHSETZUNGSFÄHIG

ZIELFÜHREND

rentenberater2